Das beA

Am 28.11.2016 gab die BRAK die Freigabe des beA-Portals bekannt. Es ist somit allen Inhabern eines beA-Postfaches möglich, darüber Schriftsätze zu empfangen oder zu verschicken. Vor dem 01.01.2018 ist der Inhaber eines beA-Postfaches allerdings nicht verpflichtet, sein Postfach zu nutzen bzw. den Eingang von Schriftverkehr zu überprüfen, so dass die Nutzung des beA zunächst auf freiwilliger Basis erfolgt. Bis zum 31.12.2017 steht der EGVP-Zugang unverändert aus Advoware zur Verfügung. Lediglich der Support wird für das EGVP zum 01.01.2017 eingestellt.

Die Softwarehersteller haben noch keine Möglichkeit, das beA über eine Schnittstelle anzusprechen.

Die BRAK nimmt die Schnittstelle für Kanzleisoftwarehersteller auf der Produktionsumgebung nicht vor dem 2. Halbjahr 2017 in Betrieb. Dies bedeutet, dass keine Kanzleisoftware vor diesem Datum über eine integrierte Schnittstelle verfügen wird.

Stellungnahme des SIV-ERV 12/2016

Für Inkassounternehmen gilt: Die gewohnte Schnittstelle bleibt von der Abschaltung des bisherigen EGVP-Clients unberührt, da Advoware im Rahmen eines Updates einen 1:1-Ersatz, die Governikus Communicator Justiz Edition, integrieren wird. Diese Komponente ist als Drittprodukt im EGVP-Verbund registriert.